Vorbereitung

Nach der Wahl der Preisträger durch die Jury werden in den Tagen vor der Förderpreisverleihung Interviews geführt  und Portraitvideos mit den Preisträgern erstellt.

Der Förderpreis  für junge Künstler am Theater Magdeburg

Das Projekt

Jährlich verleiht der Förderverein Theater Magdeburg den "Förderpreis".

 

Ausgezeichnet werden drei Künstler der Sparten Ballett, Musiktheater und Schauspiel.

 

Eine Jury, bestehend  aus

Vertretern des Vorstandes

und Mitgliedern des Fördervereins,

Vertretern des Theaters Magdeburg

sowie   Vertretern der Medien

 

benennt in jedem Jahr die Preisträger.

Besuchen Sie auch unsere reguläre Webseite http://www.foerderverein-theater-magdeburg.de

Die Preisträger im Jahre 2015

Gocha Abuladze

 

Musiktheater

 

Der in Georgien geborene Bariton Gocha Abuladze absolvierte ein Gesangsstudium am Konservatorium von Tblissi, das er 2010 mit einem Masterabschluss beendete.

 

Mit Beginn der Spielzeit 2013/2014 ist Gocha Abuladze Ensemblemitglied des Theaters Magdeburg und debütierte hier u. a. als Figaro (»Die Hochzeit des Figaro«). In der Spielzeit 2014/2015 ist er als Georgio Germont (»La Traviata«), Figaro (»Der Barbier von Sevilla«), Guglielmo (»Così fan tutte«), Marcello (»La Bohème«) und als Willem/Gerichtsdiener/Gefängniskaplan in Philip Glass’ neuer Kammeroper »Der Prozess« zu erleben.

Leander Rebholz

 

Ballett Magdeburg

 

Nationalität: Deutschland

 

Ballett-Ausbildung: 2002 - 2008 Studium an der Staatlichen Ballettschule Berlin, 2008 - 2011 John  Cranko Schule Stuttgart

Engagement: 2011 - 2012 Staatsoper Hannover

 

Ballett-Magdeburg: seit 2012

 

Ballette: Romeo und Julia, Don Quichotte, Nussknacker, La Sylphide, Tanzbegegnung, Le  sacre du Printemps, Carmina burana, Bluthochzeit/Lorca

 

Solist: Romeo in Romeo und Julia, Bräutigam in Bluthochzeit

Konstantin Marsch

 

Schauspiel

 

Konstantin Marsch wurde 1986 in Göttingen geboren, erhielt seit seinem fünften Lebensjahr Schlagzeugunterricht und machte seine ersten Bühnenerfahrungen am Deutschen Theater in Göttingen. Nach dem Abitur studierte er Schauspiel an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart und spielte am Schauspiel Stuttgart in Darja Stockers »Nachtblind« R: Hasko Weber). 2011 engagierte ihn Jan Jochymski an das Theater Magdeburg. Hier war er zuletzt als Stanley Kowalski in »Endstation Sehnsucht« unter der Regie von Sascha Hawemann zu sehen. Des Weiteren spielte er Beckmann in »Draußen vor der Tür« und den Tempelherrn in Hermann Scheins Inszenierung von »Nathan der Weise«. Als gelernter Schlagzeuger ist er natürlich festes Mitglied in unserer Schauspielhausband.

Der Freundespreis im Jahre 2015 wird verliehen an....

Martin Wagner

 

Chordirektor

 

Der in Dresden geborene Martin Wagner wurde mit 10 Jahren Sänger bei den Dresdner Kapellknaben und dirigierte dort als Musikpräfekt erste öffentliche Aufführungen. Anschließend studierte er an der Musikhochschule seiner Heimatstadt Korrepetition und Klavier, Orchesterdirigieren bei Siegfried Kurz. Kompositionsunterricht erhielt er privat bei Rainer Lischka. Er begleitete Kurse von KS Elisabeth Schwarzkopf, Hartmut Hähnchen und Semjon Skigin.

An der Staatsoperette Dresden.  war er anschließend als Studienleiter, Chordirektor und Dirigent tätig und übernahm u. a. die Choreinstudierung von »Jesus Christ Superstar« für die Dresdner Musikfestspiele 2002. 2006 wechselte er als Chordirektor ans Theater Magdeburg. Zu den über 60 Einstudierungen mit dem Opernchor und der Singakademie zählen »Tannhäuser«, »Nabucco«, Mozarts »Requiem«, Janáčeks »Glagolská mše« für die Einweihung der neuen Domorgel, »Jenůfa«, Disney’s »Die Schöne und das Biest«, »Carmina Burana«, »Don Carlos« und »Maria Stuart«.

Das sind die Fotos der 20. Verleihung der Förderpreise 2015

Kontakt - Haben Sie Fragen oder Anregungen

Submitting Form...

The server encountered an error.

Form received.