Portal der Freunde und Förderer des Theater Magdeburg

Über Uns

Der Vorstand

Aktuell

Laufende

Projekte

Archiv

Datenschutz

Kontakt

Unsere Veranstaltungen   2018

2016

2015

2014

2017

Schauspiel

Arbeitskreis

Musiktheater

Arbeitskreis

BEM

 

Ballett

Arbeitskreis

 

 

Projekt ThemaTisch...

moderiert durch

Mit dem Bürgerensemble durch die Spielzeit 2017/18

 

 

 

 

 

 

Projekt ThemaTisch...

moderiert durch

Projekt ThemaTisch...

moderiert durch

Projekt ThemaTisch...

moderiert durch....

Neue Gesichter im Theater

Junge internationale Solisten im Musiktheater

Neue Mitglieder des Solistenensembles am Theater Magdeburg stellten sich vor

 

Von Annett Szameitat Mit Beginn der Spielzeit 2018/2019 engagierte das Opernhaus für das Musiktheater neue Ensemblemitglieder in internationaler Besetzung. Am Dienstag stellte der Förderverein des Theater Magdeburg vier junge Sängerinnen und Sänger öffentlich vor. Zahlreiche interessierte Gäste hatten sich im Café Rossini eingefunden. Tenor Benjamin Lee aus den USA, Sopranistin Hyejin Lee aus Südkorea, die Mezzosopranistinnen Emilie Renard aus Großbritannien und Isabel Stüber Malagamba aus Deutschland berichteten über ihren beruflichen Werdegang und stellten sich den Fragen der Zuschauer.

 

 Die jungen Solisten studierten ihr Fach an renommierten Musikhochschulen, gewannen bereits mehrere Musikwettbewerbe und debütierten mit einem breiten Rollenspektrum an verschiedenen internationalen Opernhäusern. Sie zeigten sich hocherfreut über das feste Engagement in Magdeburg und die Möglichkeit sich am Opernhaus beruflich zu profilieren und weiterzuentwickeln.

 

Die jungen Sängerinnen und Sänger waren begeistert vom breiten Rollenspektrum im Magdeburger Haus und sahen dies als Chance und Herausforderung zugleich. Sie fühlten sich hier willkommen und lobten die gute Betreuung seitens des Theaters. Für die junge Koreanerin ist es nach dem Studium das erste Engage-ment. Die jungen Solisten berichteten, dass es ein großer Glücksfall sei, einen festen Vertrag an einem Theater und so eine gewisse berufliche Sicherheit zu erhalten. Die meisten der Solisten würden als Freiberufler arbeiten und nur mit Hilfe von Agenten offene Stellen an den Opernhäusern finden. Benjamin Lee berichtete, dass in den USA junge Sänger wenig Chance hätten Fuß zu fassen und Hyejin Lee äußerte, dass es Opernhäuser in der Form wie in Deutschland in Südkorea nicht gebe. Dr. Wolfram Hofmüller vom Förderverein des Theaters freute sich über die internationale Besetzung. Dies würde auch den Bekanntheitsgrad Magdeburgs nach außen hin steigern, so Dr. Hofmüller.

 

 

Raumstation PARADIES

Exkursionen in unmögliche Welten

 

Der Countdown läuft! Im Februar 2018 wird die »Paradies« als stehende Raumbühne (von Christiane Hercher) im Schauspielhaus/Studio installiert. Alle Zukunftsforscher sind eingeladen, die Raumstation in der Gegenwart zu betreten und während ihrer 121-tägigen Mission, die Erforschung neuen Raum- und Zeitgefüge zu erleben. Auf dem Programm stehen kosmische Kolonialisierungsgeschichten bei »Solaris« oder die Science-Fiction-Komödie »Ab jetzt«. Aber auch kleinere Expeditionsmodule werden zum Mittel des Durchspielens des Zukünftigen in der Utopie-Raumstation »Paradies«, die ein »Denken nach vorn« (Ernst Bloch) ermöglicht. Auch die Vergangenheit wird bei der Neuvermessung der Zukunft eine Rollen spielen und so stellen sich Studierende des Deutschen Literaturinstituts Leipzig in einem Format, das dem Vorbild des amerikanischen »writers rooms« folgt, die Frage: »Was wäre, wenn…« in der Geschichte alles ganz anders gekommen wäre? Schließen Sie sich als Weltraumtouristen unserer intergalaktischen Mannschaft an, besuchen Sie uns auf der »Paradies«!

weiterlesen...

 

 

 

 

 

Wir werden unterstützt durch sie...

Unsere Projekte

Förderverein Theater Magdeburg e. V. ©2017 All Rights Reserved.