Portal der Freunde und Förderer des Theater Magdeburg

Verleihung des Förderpreises 2016

Das war die 21. Verleihung des Förderpreises für junge Künstler am 1. April 2016 im Opernhaus Magdeburg.

Fotos und Videos der Preisträger: Stefan Horak

 

Sylvia Rena Ziegler

 

Musiktheater

 

Sylvia Rena Ziegler wurde in Borna geboren und studierte von 2005 bis 2011 an der Hochschule für Musik »Franz Liszt« in Weimar Gesang bei Lani Poulson und Gudrun Fischer. Seit ihrem Diplom im Sommer 2011 wird die junge Mezzosopranistin von Carola Guber sängerisch betreut.

 

Seit der Spielzeit 2013/2014 ist sie Ensemblemitglied des Theaters Magdeburg und debütierte hier als Cherubino (»Die Hochzeit des Figaro«), Rosina (»Der Barbier von Sevilla«), Hannchen (»Der Vetter aus Dingsda«), Bronislawa (»Der Bettelstudent«), Dorabella (»Così fan tutte«), Nanette (»Der Wildschütz«), Irene Roth (»Crazy for You«) und als Frau Grubach/Frau des Gerichtsdieners in der Deutschen Erstaufführung von Philip Glass’ »Der Prozess«. In der Spielzeit 2015/2016 ist sie u. a. als Hänsel (»Hänsel und Gretel«), Métella (»Pariser Leben«), Nigella (»Damon«) und in der Mezzosopran-Partie von Rossinis »Stabat Mater« im gleichnamigen Ballettabend zu erleben

 

Daniel Robert Smith

 

Ballett Magdeburg

 

Daniel Smith wurde in Vancouver/Kanada geboren. Seine Ausbildung zum Tänzer erhielt er an der Canada’s Royal Winnipeg Ballet School. Von 2007–2008 gehörte er dem National Ballett of Canada in Toronto/Ontario an, von 2008–2010 war er Mitglied des Colorado Ballet in Denver. Dort war er solistisch u. a. in »Der Nussknacker«, »Don Quichotte«, »Schwanensee« und Clark Tippets Choreografie »Bruch Violin Concerto« zu sehen. Von 2010–2012 tanzte er als regelmäßiger Gast bei der NBA Ballet Company und dem Sakurai Ballet in Tokio. Seit 2013 gehört Daniel Smith dem Ballett Magdeburg an und debütierte hier mit der Rolle des James in »La Sylphide« in einer Choreografie von Gonzalo Galguera. Außerdem war er solistisch in »Stabat Mater« zu erleben. Zuletzt beeindruckte er als Prinz Désiré in Tschaikowskys Ballett-Klassiker »Dornröschen«.

 

 

 

Marie Ulbricht

 

Schauspiel

 

Marie Ulbricht wurde 1987 in Hamburg geboren. Sie studierte Schauspiel an der Zürcher Hochschule der Künste und wurde direkt im Anschluss an das Luzerner Theater engagiert, wo sie mit Regisseuren wie Ueli Jäggi, Krzysztof Minkowski und Ivna Žic arbeitete. Marie Ulbricht gastierte am Jungen Schauspielhaus Zürich und am Theaterhaus Gessnerallee Zürich und ging 2013 ins Festengagement an das Anhaltische Theater Dessau wo sie Hauptrollen in Inszenierungen von André Bücker, Malte Kreutzfeldt und Aurelina Büchner übernahm. 2014 wechselte Sie an das Schauspielhaus Magdeburg unter der Leitung von Cornelia Crombholz und spielt hier u.a. die Olga in »Drei Schwestern« von Tschechow (Regie: Franziska Marie Gramss), die Barbara in »Wir sind keine Barbaren!« von Philipp Löhle (Regie: Marie Bues), Pam/Popo Martin in »Fette Männer im Rock« von Nicky Silver (Regie: Stephan Thiel) und Franziska in »Minna von Barnhelm« von G. E. Lessing (Regie: Bettina Bruinier).

 

 

Der Freundespreis im Jahre 2016 wird verliehen an....

 

Peter Wittig

 

Schauspieler

 

Der aus Gleisberg/Sachsen stammende Schauspieler studierte an der Theaterhochschule »Hans Otto« in Leipzig und am Studio des Nationaltheaters Weimar. 1973 wurde er an die Städtischen Bühnen in Magdeburg engagiert, wo er im Laufe seiner Karriere ein breites Spektrum an wichtigen Rollen übernahm, u. a. Galy Gay in Brechts »Mann ist Mann«, im »Kontrabass« von Patrick Süskind, Shakespeares Richard III. und den Theaterdirektor Striese in »Der Raub der Sabinerinnen«. Darüber hinaus wirkte Peter Wittig in zahlreichen Produktionen des Musiktheaters mit, u. a. Major in »Titanic – Das Musical«, Haushofmeister in »Ariadne auf Naxos«, Mr. Mushnik in »Der kleine Horrorladen« und Dr. Scott in »The Rocky Horror Show«. Außerdem ist er seit vielen Jahren mit der Magdeburger Musikgruppe »Bördebrothers« unterwegs.

 

 

Wir werden unterstützt durch sie...

Unsere Projekte

Kontakt

Förderverein Theater Magdeburg e. V. ©2017 All Rights Reserved.